Narzissen für Recke

 

Wir alle lieben den Frühling, wenn alles wieder grün wird und die ersten frischen, bunten Blumen blühen. Umso mehr freut man sich bei uns in Recke über die vielen gelben Osterglocken, die wir jetzt an den Straßenränder wachsen sehen. Wie kommen die Narzissen dahin? Wer hat sie angepflanzt?

 

 

 

Den Einfall dazu hatte Manfred Lewe, Chef vom gleichnamigen Familienunternehmen Lewe in Twenhusen. „Ich möchte, dass sich die Recker über diesen Blumengruß ein wenig freuen“, sagt Manfred Lewe. Er habe die Anregung aus dem Nachbarort Weese mitgebracht. Dort würden die Blumen auch an der Straße wachsen. „Zunächst einmal habe ich 10.000 Blumenzwiebeln pflanzen lassen und ich hoffe, dass sie sich in den kommenden Jahren noch fleißig vermehren“, erzählt Lewe weiter.

 

 

   

 

 

 

 Tatsächlich prägen diese Frühblüher bereits viele Recker Straßenabschnitte. Ob Kreisverkehr, Kreuzungen oder Verkehrsinseln – die Blumen geben ein prächtiges Bild ab. Daher bedankten sich jetzt Bürgermeister Eckhard Kellermeier und der Heimatverein bei den Eheleuten Lewe für diesen netten Blumengruß.

 

 

von Felix Büscher

Heimatverein Recke e.V. | Halverder Straße 21, 49509 Recke